Nicht mein Steuergeld für runtergewirtschaftete, missbrauchte Banken!

Nicht Terroristen, Sektierer, Revoluzen oder Umstürzler gefährden unsere Gesellschaft, nein, es sind u.a. solche Leute wie diese „Banker“.

Umso erstaunlicher ist es, wenn die Regierung, wenn die Volksvertreter denen auch noch Milliarden aus dem Steuersäckel zum Fraß vorwerfen.

Nicht von meinem Geld!

Diese angeblich nötige Rettung „systemimmanenter Banken“ mit Steuergeld ist nur noch ein Selbstbedienungsladen für die ekelerregendeste Kaste von Parasiten die die Unternehmen je hervorgebracht haben…
Jeder Mitarbeiter eines bankrotten Unternehmens muss auf die nicht-gezahlten Löhne verzichten und zum Arbeitsamt rennen, also warum sollten die Manager, die das Unternehmen durch waghalsige Spekulationen verzockt haben, nicht auch auf ihre versprochenen Zuschläge und Gehälter verzichten.
Die Bundesanstalt für Arbeit und Soziales befindet sich in Nürnberg. Dort wird ihnen geholfen. Vorher können die sich auch noch früh-verrenten lassen und von ihren Ersparnissen leben – bis Dr. Peter Hartz-IV kommt..

Gebt Ihnen kein Geld mehr , lasst sie den Bach runter gehen !

Das ist meine Meinung die ich hier ins Netz stelle !

Mit freundlichen Grüßen

Harald Patzke